Liebhabertheater Schloss Kochberg

  • Liebhabertheater Schloss Kochberg,
    ein Musenhof en miniature

    Ein Ausflug zu einem Kleinod der Klassik Stiftung Weimar. Eine ausführlichere Fassung des obigen Videos finden Sie auf der Seite Verein.

  • Wichtiger Verkehrshinweis

    Für alle, die aus Richtung Norden oder Osten nach Schloss Kochberg fahren: die B 88 südlich von Jena bei Rothenstein ist für drei Jahre voll gesperrt. Es gibt aber eine örtliche Umleitung ab Rothenstein. Wenn Sie von weiter her anreisen, werden Sie über die A4 bis Magdala und von dort auf der B 85 Richtung Rudolstadt über Blankenhain bis Teichel und dann links ab nach Großkochberg geleitet. Sie brauchen in jedem Fall mehr Zeit!

  • Das Museum Schloss Kochberg ist ab So. d. 31. März wieder für einen langen Sommer geöffnet

    Auch ohne Theaterbesuch ist Schloss Kochberg mit seinem romantischen Landschaftspark, dem Museum und dem Schlossrestaurant immer einen Besuch wert.

  • Prolog zu unserem Sommerfestival

    Am Ostersamstag öffnet sich unsere Theatertür zum ersten Mal nach dem Winter. Mit »Vom Eise befreit… Goethe. Faust. Ostern!« stimmen wir die Besucher auf den Sommer auf Schloss Kochberg ein.
    Die Beschäftigung mit Goethes »West-östlichem Divan« bereitet der Vortrag von Frau Dr. Seemann über Goethes »Suleika« Marianne von Willemer am 25. April in Weimar vor. Am 27. April werden die beiden diesjährigen Stipendiaten der am Liebhabertheater angesiedelten Stiftung Elfrun Gabriel für hochbegabte junge Pianisten im Konzert zum Geburtstag von Clara Schumann vorgestellt.

  • »Orient und Okzident«

    Sommerfestival 2019 im Liebhabertheater Schloss Kochberg

    Vor 200 Jahren wurde Goethes »West-Östlicher Divan« veröffentlicht. Diesem Ereignis widmen wir unser Sommerfestival 2019. Von Mai bis Ende September ranken sich 30 Veranstaltungen in den Sparten Oper, Schauspiel, Konzert und Lesung um das Thema »Orient und Okzident«. Höhepunkt ist die Neu-Produktion von Joseph Haydns Oper »Der Apotheker« (Lo Speziale) mit einem Libretto nach Carlo Goldoni, die wir zusammen mit der lautten compagney Berlin entsprechend der historischen Aufführungspraxis auf die Bühne bringen. Es ist eine internationale Koproduktion mit zwei weiteren Theatern auf der European Route of Historic Theatres.

    Viele Konzerte, z. T. auf historischen Instrumenten gespielt, greifen das Jahresthema auf und zeigen den Einfluss des Orients auf die europäische Musik des 18. und 19. Jahrhunderts. Hinzu kommen Wiederaufnahmen unserer erfolgreichen Theaterproduktionen aus vorherigen Jahren.

  • Wegen der großen Nachfrage auch 2019 wieder im Programm: »Der Misanthrop oder Der verliebte Melancholiker«

    Komödie von Jean Baptiste Molière

    • aufgeführt wie zu Zeiten des Weimarer Hoftheaters im späten 18. Jahrhundert

    Aufführungen:

    20. und 27. Juli, 3. August, 14. und 21. September jeweils um 17 Uhr 

    Einführung in Werk und Aufführung jeweils um 16.30 vor dem Theater

  • Wegen der großen Nachfrage auch 2019 wieder im Programm: »Ein Gespräch im Hause Stein über den abwesenden Herrn von Goethe«

    Barbara Schnitzler spielt Peter Hacks erfolgreiches Ein-Personen-Schauspiel

    Aufführungen:
    22. Juni, 6. Juli, 24. August 7. September jeweils um 17 Uhr