Liebhabertheater Schloss Kochberg

Probe im Liebhabertheater Schloss Kochberg (Foto: Maik Schuck)

Spielzeit 2017Spielzeit 2018

Sommerfestival 2018

»Seitensprünge!«

Sommerfestival 2018 im einzigartigen historischen Privattheater der Goethezeit

Das Ensemble von Schloss, Park und Theater Kochberg – einst Landsitz von Goethes Freundin Frau von Stein – gehört zu den besonders bezaubernden Orten im Besitz der Klassik Stiftung Weimar. Weltweit einzigartig ist das zum Schlossensemble gehörende sorgsam restaurierte Privattheater: das »Liebhabertheater«, mit dem sich Carl von Stein nach Weimarer Vorbild auf seinem Landsitz im späten 18. Jahrhundert seinen eigenen Miniatur-Musenhof schuf. In jedem Sommer erwecken wir dieses historische Theater mit der Aufführung von Werken des Barock, der Klassik und der Romantik zum Leben, die wir hier am authentischen Ort oft auch der historischen Aufführungspraxis entsprechend zeigen. Von Mai bis Oktober lockt unser Sommerfestival mit renommierten Künstlern an den Wochenenden ein Publikum aus allen Teilen Deutschlands und den europäischen Nachbarländern auf diesen Landsitz weitab jeder großen Stadt. Das Theater ist Teil der European Route of Historic Theatres, des inzwischen räumlich größten Kulturprojektes der Europäischen Union.

Unser Sommerfestival 2018 mit ca. 30 Aufführungen und Konzerten hat den Titel »Seitensprünge«. In jedem Sommer gehört bei uns eine Neu-Inszenierung dazu. Zum Europäischen Kulturerbe-Jahr 2018 zeigen wir eine Schauspielproduktion zu Goethes Roman »Die Wahlverwandtschaften«. Die »Wahlverwandtschaften« mit ihrer kunstvollen Sprache stellen einen Höhepunkt der deutschen Literatur dar. Goethe selbst hielt den Roman für »mein bestes Buch«, viele seiner Zeitgenossen hingegen fanden ihn »unmoralisch«. Der Roman, den unser bekanntester deutscher Dichter 1809 veröffentlichte, enthält eine fast ungeheure Brisanz und mutet wie ein Vorbote auf die moderne Welt von heute an. Mit dem Projekt schlagen wir somit eine Brücke vom Kulturerbe des späten 18. und frühen 19. Jahrhunderts in unser 21. Jahrhundert. Der Roman spielt auf einem Landsitz mit Park. Die ihm so vertrauten Orte auf Schloss Kochberg werden in Goethes Vorstellungswelt bei der Entstehung eine Rolle gespielt haben. Für Buch und Regie konnten wir Holk Freytag gewinnen. Zur Handlung in aller Kürze: Eduard und seine Jugendliebe Charlotte leben endlich glücklich vereint in zweiter Ehe auf Eduards Landgut und planen eine Erneuerung des Parks. Als sie den Hauptmann und Landschaftsarchitekten Otto und Charlottes Nichte Ottilie bei sich aufnehmen, entflammt Eduard in heftiger Liebe zu Ottilie, während sich Charlotte unwiderstehlich zu Otto hingezogen fühlt. Es entsteht eine unaufhaltsame, unheilvolle Konstellation, die alle ins Unglück stürzt.

Weiterhin erwarten unsere Besucher die Molière-Komödie »Der Misanthrop«, aufgeführt wie zur Zeit des Weimarer Hoftheaters unter Goethes Leitung, Peter Hacks erfolgreiches Ein-Personen-Schauspiel »Ein Gespräch im Hause Stein über den abwesenden Herrn von Goethe« (mit eindeutigem Ortsbezug) und hochkarätige Konzerte.


März

Osterkonzert

Frühlingskonzert mit Werken von Carl Philipp Emanuel Bach, Franz Schubert, Manuel da Falla, Bela Bartok u. a.
Wally Hase, Flöte
Thomas Müller-Pering, Gitarre

April

Frauenbiographien des 18. Jahrhunderts
Die Wahlverwandtschaften

Über die realen Vorbilder Charlottes, Ottilies und Lucianes in den »Wahlverwandtschaften« von Goethe
Vortrag von Annette Seemann

Achtung! Die Veranstaltung findet nicht im Liebhabertheater, sondern Im Kubus der Herzogin-Anna-Amalia-Bibliothek in Weimar statt! Preis wird noch bekannt gegeben.

Kooperation des Liebhabertheaters Schloss Kochberg mit der Gesellschaft Anna Amalia Bibliothek, der Herzogin Anna Amalia Bibliothek und Soroptimist International Club Weimar


Konzerte mit Stipendiaten der Stiftung Elfrun Gabriel
Beflügelt

Internationale junge Meisterpianisten spielen Werke aus Barock, Klassik und Romantik

Mai

Festivaleröffnung
Seitensprünge – Saitensprünge. Große Oper im Salon

Salonbearbeitungen von Opernarien aus Mozarts »Hochzeit des Figaro«, »Don Giovanni«, »Die Zauberflöte«, Donizettis »La Favorite« u. a.
Matthias Wollong, Violine
Jörg Faßmann, Violine


Die Wahlverwandtschaften

Schauspiel nach Johann Wolfgang von Goethe
Buch und Regie: Holk Freytag

Eine Produktion des Liebhabertheaters Schloss Kochberg


Die Wahlverwandtschaften

Schauspiel nach Johann Wolfgang von Goethe
Buch und Regie: Holk Freytag

Eine Produktion des Liebhabertheaters Schloss Kochberg


Die Wahlverwandtschaften

Schauspiel nach Johann Wolfgang von Goethe
Buch und Regie: Holk Freytag

Eine Produktion des Liebhabertheaters Schloss Kochberg


Kochberger Gartenvergnügen – Klassik-Gartenfestival

Porzellanmaler der Meissener Porzellanmanufaktur, Gartenpflanzen, Blumen, historische Pelargonien, Kräuter, klassische Gartenmöbel, Gartendekorationen, Duftessenzen und Seifen, Naturkosmetik, Strohhüte, Körbe kulinarische Kostproben, Feinkost, Wein, Brot und Käse, Gebäck und Eingemachtes nach historischen Rezepten, Kaffee und Kuchen, Maibowle und Spargelgerichte

Besichtigung des Schlossmuseums (Sonderpreis 2,25€), des einzigartigen Privattheaters aus dem 18. Jahrhundert und Besuch der reich ausgestatteten ehemaligen Patronatskirche St. Michael im Dorf

Familienführung im Park

Treffpunkt am Eingang zum Park unterhalb des Theaters

»Der Froschkönig«

in der Grotte im Park
Puppenspiel für die ganze Familie, frei nach den Brüdern Grimm
Figurentheater Henning Hacke

Trio-Perlen der Romantik

Konzert im Theater
Johannes Brahms: Trio Nr. 1 H-Dur für Violine, Violoncello und Klavier, op. 8
Franz Schubert: Adagio Es-Dur für Klavier, Violine und Violoncello, D 897 »Notturno«
Antonín Dvořák: Trio Nr. 4 e-moll für Violine, Violoncello und Klavier, op. 90 »Dumky-Trio«
Gernot Süßmuth, Violine
Dagmar Spengler, Violoncello
Frank Duprée, Klavier

Juni

Der Misanthrop oder Der verliebte Melancholiker

Komödie von Jean Baptiste Molière (Übersetzung von Ludwig Fulda)
aufgeführt wie zu Zeiten des Weimarer Hoftheaters im späten 18. Jahrhundert

mit Harald Arnold, Anna Kellnhofer, Gerda Müller, Andreas Schmitz und Paolo Masini
Regie: Nils Niemann
Kostüme: Kristina Weiß, inspiriert von Vorbildern aus dem Journal des Luxus und der Moden von Bertuch 1786–89

Eine Produktion des Liebhabertheaters Schloss Kochberg


Die Wahlverwandtschaften

Schauspiel nach Johann Wolfgang von Goethe
Buch und Regie: Holk Freytag

Eine Produktion des Liebhabertheaters Schloss Kochberg


Oh Joyous Pain of Love

Musik von Dowland, Purcell, Pepusch, Locke, u. a.
Philipp Mathmann, Countertenor
Vanessa Heinisch, Laute  

Purcells berühmtes »Music for a While« eröffnet den Abend und etabliert den genießerisch – schmerzhaften Charakter, dem das Programm seinen Titel verdankt. Wir servieren den Herzschmerz wohldosiert, neben Tanzsuiten und Catches, in denen es bei aller Vornehmheit auch sehr wild zugehen kann. So geerdet, kann der Hörer dann umso seliger in den Himmel von Didos berühmtem Lamento entschweben.


Der Misanthrop oder Der verliebte Melancholiker

Komödie von Jean Baptiste Molière (Übersetzung von Ludwig Fulda)
aufgeführt wie zu Zeiten des Weimarer Hoftheaters im späten 18. Jahrhundert

mit Harald Arnold, Anna Kellnhofer, Gerda Müller, Andreas Schmitz und Paolo Masini
Regie: Nils Niemann
Kostüme: Kristina Weiß, inspiriert von Vorbildern aus dem Journal des Luxus und der Moden von Bertuch 1786–89

Eine Produktion des Liebhabertheaters Schloss Kochberg


Ein Gespräch im Hause Stein über den abwesenden Herrn von Goethe

Ein-Personen-Schauspiel in fünf Akten von Peter Hacks
Charlotte von Stein: Barbara Schnitzler
Regie: Helfried Schöbel

Eine Koproduktion des Liebhabertheaters Schloss Kochberg mit Hoppes Hoftheater Dresden, dem Goethetheater Bad Lauchstädt und der Villa Teresa Coswig. Aufführungsrechte: Drei Masken Verlag München.

Juli

Die Wahlverwandtschaften

Schauspiel nach Johann Wolfgang von Goethe
Buch und Regie: Holk Freytag

Eine Produktion des Liebhabertheaters Schloss Kochberg


Klang der Klassik – Konzerte auf Originalinstrumenten der Goethe-Zeit
Ein Mädchen oder Weibchen

Robert Schumann: Stücke im Volkston op. 102 für Klavier und Violoncello
Ludwig van Beethoven: 12 Variationen über das Thema »Ein Mädchen oder Weibchen« aus Mozarts Oper »Die Zauberflöte« op. 66 für Klavier und Violoncello
Felix Mendelssohn Bartholdy: Lied ohne Worte für Violoncello und Klavier op. 109
Ludwig van Beethoven: Sonate g-moll für Klavier und Violoncello op. 5,2
Peter Hörr, Violoncello
Liese Klahn, Hammerflügel


Der Misanthrop oder Der verliebte Melancholiker

Komödie von Jean Baptiste Molière (Übersetzung von Ludwig Fulda)
aufgeführt wie zu Zeiten des Weimarer Hoftheaters im späten 18. Jahrhundert

mit Harald Arnold, Anna Kellnhofer, Gerda Müller, Andreas Schmitz und Paolo Masini
Regie: Nils Niemann
Kostüme: Kristina Weiß, inspiriert von Vorbildern aus dem Journal des Luxus und der Moden von Bertuch 1786–89

Eine Produktion des Liebhabertheaters Schloss Kochberg


Der Misanthrop oder Der verliebte Melancholiker

Komödie von Jean Baptiste Molière (Übersetzung von Ludwig Fulda)
aufgeführt wie zu Zeiten des Weimarer Hoftheaters im späten 18. Jahrhundert

mit Harald Arnold, Anna Kellnhofer, Gerda Müller, Andreas Schmitz und Paolo Masini
Regie: Nils Niemann
Kostüme: Kristina Weiß, inspiriert von Vorbildern aus dem Journal des Luxus und der Moden von Bertuch 1786–89

Eine Produktion des Liebhabertheaters Schloss Kochberg

August

Bei Männern, welche Liebe fühlen …

Ludwig van Beethoven: Sieben Variationen für Klavier und Violoncello Es-Dur über das Thema »Bei Männern, welche Liebe fühlen« aus Mozarts Oper »Die Zauberflöte«  WoO 46
Antonín Dvorák: Waldesruhe, op. 68.5
Franz Schubert:  Arpeggione, Sonate a-moll D. 821
Robert Schumann: Fantasiestücke op. 73
Simone Drescher, Violoncello
Frank-Immo Zichner, Klavier


Die Wahlverwandtschaften

Schauspiel nach Johann Wolfgang von Goethe
Buch und Regie: Holk Freytag

Eine Produktion des Liebhabertheaters Schloss Kochberg


Ein Gespräch im Hause Stein über den abwesenden Herrn von Goethe

Ein-Personen-Schauspiel in fünf Akten von Peter Hacks
Charlotte von Stein: Barbara Schnitzler
Regie: Helfried Schöbel

Eine Koproduktion des Liebhabertheaters Schloss Kochberg mit Hoppes Hoftheater Dresden, dem Goethetheater Bad Lauchstädt und der Villa Teresa Coswig. Aufführungsrechte: Drei Masken Verlag München.


Die Wahlverwandtschaften

Schauspiel nach Johann Wolfgang von Goethe
Buch und Regie: Holk Freytag

Eine Produktion des Liebhabertheaters Schloss Kochberg

September

Ein Gespräch im Hause Stein über den abwesenden Herrn von Goethe

Ein-Personen-Schauspiel in fünf Akten von Peter Hacks
Charlotte von Stein: Barbara Schnitzler
Regie: Helfried Schöbel

Eine Koproduktion des Liebhabertheaters Schloss Kochberg mit Hoppes Hoftheater Dresden, dem Goethetheater Bad Lauchstädt und der Villa Teresa Coswig. Aufführungsrechte: Drei Masken Verlag München.


Der Misanthrop oder Der verliebte Melancholiker

Komödie von Jean Baptiste Molière (Übersetzung von Ludwig Fulda)
aufgeführt wie zu Zeiten des Weimarer Hoftheaters im späten 18. Jahrhundert

mit Harald Arnold, Anna Kellnhofer, Gerda Müller, Andreas Schmitz und Paolo Masini
Regie: Nils Niemann
Kostüme: Kristina Weiß, inspiriert von Vorbildern aus dem Journal des Luxus und der Moden von Bertuch 1786–89

Eine Produktion des Liebhabertheaters Schloss Kochberg


Der Misanthrop oder Der verliebte Melancholiker

Komödie von Jean Baptiste Molière (Übersetzung von Ludwig Fulda)
aufgeführt wie zu Zeiten des Weimarer Hoftheaters im späten 18. Jahrhundert

mit Harald Arnold, Anna Kellnhofer, Gerda Müller, Andreas Schmitz und Paolo Masini
Regie: Nils Niemann
Kostüme: Kristina Weiß, inspiriert von Vorbildern aus dem Journal des Luxus und der Moden von Bertuch 1786–89

Eine Produktion des Liebhabertheaters Schloss Kochberg


Ein Gespräch im Hause Stein über den abwesenden Herrn von Goethe

Ein-Personen-Schauspiel in fünf Akten von Peter Hacks
Charlotte von Stein: Barbara Schnitzler
Regie: Helfried Schöbel

Eine Koproduktion des Liebhabertheaters Schloss Kochberg mit Hoppes Hoftheater Dresden, dem Goethetheater Bad Lauchstädt und der Villa Teresa Coswig. Aufführungsrechte: Drei Masken Verlag München.


Falstaff

Ein komödiantischer Abend, frei nach William Shakespeares »Die lustigen Weiber von Windsor«, mit populären Theatermusiken aus Shakespeares Zeit
Ensemble I Confidenti

Dezember

Kochberger Nikolausmarkt

Klassik-Adventsmarkt
Vielfältiges Angebot stilvoller Geschenke und weihnachtlicher Speisen nach alten Rezepten:

Goldschmiedearbeiten, Antiquitäten, Keramik, Porzellan, Büsten von Dichtern u. Komponisten, Theatergutscheine, Landschaftsbilder und Drucke, Papierkunst, Mappen u. Alben, Spielzeug, Hüte, Modeaccessoires, handgefertigte Seifen, Kulinarisches nach alten Rezepten, Lebkuchen, Stollen, Schokolade und Pralinen, Punsch, warme Suppe, Weihnachtsgänse u. Enten, Eingemachtes, hausgemachte Würste und Käse, Körbe, Mistelzweige und vieles mehr

Eröffnung

Stündlich Adventsmusik mit dem Chemnitzer Bläserquartett

Besichtigung des Schlossmuseums und der festlich geschmückten ehemaligen Patronatskirche St. Michael mit einer Krippe

Silhouetten-Werkstatt im Westflügel des Schlosses

Kochberger Kinder singen auf dem Schlosshof

Märchen für Jung und Alt

Lesung im Theater
Sabine Schramm

Führung im Museum Schloss Kochberg
»A Christmas Carol« – »Eine Weihnachtsgeschichte«

von Charles Dickens
Lesung im Theater
Bernd Lange

Gemeinsames Adventsliedersingen auf dem Schlosshof
Adventskonzert in der Kirche St. Michael

Freier Eintritt, Spende erbeten

—Änderungen vorbehalten—