Liebhabertheater Schloss Kochberg

Eingang des Liebhabertheaters Schloss Kochberg (Foto: Maik Schuck)
  • Internationale Konferenz der historischen Theater Europas, 26. – 28. April 2017 in Berlin

    Gelebte Europäische Union
    Die von uns mit gegründete European Route of Historic Theatres ist heute das räumlich größte Kulturprojekt der Europäischen Union und vereint die 120 bedeutendsten Exemplare historischer Theater von Malta bis Norwegen, von Spanien bis ins Baltikum. Im April trafen sich Vertreter der 120 Theater zur Konferenz in Berlin. Das Wichtigste an diesen Treffen ist der Austausch untereinander.

  • Kochberger Gartenvergnügen – Klassik-Gartenfestival

    Porzellanmaler der Meissener Porzellanmanufaktur, Gartenpflanzen, Blumen, historische Rosensorten und Pelargonien, Gemüse und Kräuter, klassische Gartenmöbel, Haus- und Gartendekorationen, Gartenliteratur, Duftessenzen und Seifen, Naturkosmetik, Strohhüte, Körbe, kulinarische Kostproben nach historischen Rezepten, Feinkost, Thüringer Wein, Brot und Käse, Kaffee und Kuchen, Maibowle und Spargelgericht

    • Samstag, 20. Mai 2017, 12 Uhr – 18 Uhr
    • Torzoll 2€
  • Sommerfestival 2017

    Eröffnung der Spielzeit 2017 am 6. Mai, 17 Uhr, zum Jahresthema
    »Glück ohne Ruh, Liebe, bist du« – Goethe und Charlotte von Stein – mit einer Lesung und Buchvorstellung

    »Wie freu ich mich, dass ich so bin, dass du mich lieben kannst …«
    Jürg Wisbach liest aus Goethes Briefen an Charlotte von Stein (25€)

    Anschließend präsentieren Kristin Knebel und Silke Gablenz-Kolakovic ihr Buch »Öffne mir dein Herz« mit einer Einführung und einer Auswahl aus diesen Briefen. Eine CD mit der Briefauswahl, gelesen von Jürg Wisbach, begleitet das Buch aus dem proartes Verlag Weimar.

  • Einblicke in das Theaterleben am Weimarer Hof - Goethes Schauspielregeln zum Leben erweckt im Liebhabertheater Schloss Kochberg

    Vortrag im Rahmen des Programms zu Charlotte von Steins 275. Geburtstag
    Nils Niemann, Regisseur und Spezialist für historische Aufführungspraxis
    Silke Gablenz-Kolakovic, Theaterleiterin

    • Mittwoch, 7. Juni 2017, 18 Uhr
    • Festsaal des Goethe-Nationalmuseums, Weimar, Frauenplan 1
    • Eintritt frei